Allesschneider – die Schneidemaschine für Brot, Fleisch und mehr

Allesschneider, Brotschneidemaschine, Brotschneider
Allesschneider - der perfekte Küchenhelfer

Der praktische Küchenhelfer

Schnell und unkompliziert eine Scheibe Brot abschneiden oder perfekte Steaks für die nächste Grillparty vorbereiten? Mit dem richtigen Allesscheider wird dies fast zum Kinderspiel.

Der schnelle Überblick – die besten Allesschneider

Für alle, die schnell den passenden Allesschneider finden möchten, haben wir eine Übersicht mit unseren Empfehlungen in den Kategorien Low-Budget, Energiesparend, und Top-Modell zusammengestellt. Alle anderen finden im Folgenden weiterführende Informationen.

 Low BudgetEnergiesparendTop-Modell
AllesschneiderSiemens MS42006N Ritter E 16 ECO Duo PlusBosch MAS9101N
Ansehen*Ansehen*Ansehen*
Preis* (inkl. MwSt & zzgl. Versand)ab --- € zzgl. Versandab 96,53 € zzgl. Versandab --- € zzgl. Versand
Leistung100 Watt65 Watt140 Watt
MesserscheibeWellenschliffmesserWellenschliffmesser &
Schinkenmesser
Wellenschliffmesser
max. Schnittbreiteca.17mmca. 20mmca. 15mm
Dauerbetriebneinjaja
Momentenbetriebjajaja
Einschaltsicherung+++
KaufenBei Amazon kaufen*Bei Amazon kaufen*Bei Amazon kaufen*

Brauche ich einen Allesschneider?

Für Profis unverzichtbar

Ein Allesschneider ist ein hervorragendes Hilfsmittel, wenn Brot, Fleisch, Käse und andere Lebensmittel schnell und sauber geschnitten werden sollen. Professionelle Schneidemaschinen werden von Metzgern, Bäckern, in Käseabteilungen oder auch in Restaurantküchen verwendet. Diese sind üblicherweise für den Anwendungsfall jeweils angepasst und für eine permanente Verwendung ausgelegt. Deswegen werden Allesschneider je nach Zweck unter Anderem auch Brotschneidemaschine, Fleischschneider, Schinkenschneider oder Käseschneidemaschine bezeichnet.

Anmerkung: Neben Allesschneidern, die Lebensmittel in Scheiben schneiden, gibt es ebenfalls Zerkleinerer, mit denen Lebensmittel in kleinste Portionen zerhackt werden können.

Anzeige

Doch benötigt man wirklich noch ein weiteres Gerät im privaten Haushalt? Lohnt sich die Anschaffung eines Allesschneiders? Welchen Vorteile bringt diese elektronisch Haushaltshilfe mit sich?

Vorteile eines Allesschneiders

Spezialisierte und professionelle Geräte können durchaus teuer sein. Diese sind für den privaten Haushalt sowohl was die Anschaffungskosten als auch was die Staufläche oder Stromkosten betrifft eher ungeeignet.
Für den privaten Gebrauch werden jedoch Allesschneider angeboten, die in vernünftiges und angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis bieten und einige Vorteile mit sich bringen.

Frisch geschnitten – gut für den Geschmack und die Haltbarkeit
Wenn Fleisch, Brot oder Käse erst Zuhause aufgeschnitten werden, dann bleiben sie länger frisch. Es muss weniger weggeworfen werden. Gleichzeitig schmecken die meisten Lebensmittel oft besser, wenn die frisch sind.

Große Mengen – kein Problem
Außerdem kann man für die nächste Party schnell und unkompliziert größere Mengen zuschneiden. Wenn große Mengen mit einem normalen Messer zugeschnitten werden müssen, dann schwinden irgendwann mal die Kräfte und die Präzision und Geschwindigkeit können darunter leiden. Ein Allesschneider stellt hier eine große Erleichterung und Zeitersparnis dar.

Schöne und saubere Scheiben
Wer kennt das nicht? Ein großer Leib Brot oder ein großes Stück Fleisch und ein großes Messer. Wenn dann die erste Scheibe nicht gelingt, muss erst wieder mit der nächsten dieser Fehler ausgebessert werden. Überbleiben bei so manchem von uns nicht zwei saubere und schönen Scheiben oder Steaks, sondern eher etwas was an moderne Kunst erinnert. Mit etwas Übung ist das Schneiden mit einer Schneidemaschine einfacher als mit einem entsprechenden Messer. Die Scheiben sehen sauber und gleich aus, wenn sie mit einem Allesschneider zugeschnitten wurden. Und das auch noch schneller als mit einem normalen Messer. Hierbei können auch sehr dünne Scheiben sauber abgeschnitten werden, welche mit einem normalen Messer kaum möglich wären.

Nachteile eines Allesschneiders

Anschaffungskosten
Ein guter Allesschneider hat seinen Preis. Deshalb muss sich die Anschaffung auch lohnen.

 Sicherheit

Eine rotierende Klinge kann auch eine Verletzungsgefahr mit sich bringen.

Reinigung

Je nach Lebensmittel, welches geschnitten wurde, muss der Allesschneider auch entsprechend gereinigt werden. Die Spülmaschine kommt hier leider nicht für die ganze Maschine in Frage.

 Platzbedarf

Klar ein Allesschneider benötigt mehr Platz als ein Messer. Es gibt klappbare Schneidemaschinen, die hier Abhilfe schaffen.

Fazit – Vor- und Nachteile des Allesschneiders

Vergleich beliebter Allesschneider
Hier geht es zum Vergleich beliebter Allesschneider
Die Kosten für einen Allesschneider können sich durch die gesparte Zeit und dadurch, dass Lebensmittel länger halten, aber auch besser verwertet werden, recht schnell wieder wettmachen.
Gute Allesschneider sind so konstruiert, dass eine ausreichende Sicherheit erreicht wird und die Zeit, die eventuell und die Reinigung gesteckt werden muss, ist durchaus gerechtfertigt, da beim Schneiden selbst viel Zeit gespart wird.


Worauf sollte geachtet werden? – Die wichtigsten Eigenschaften eines Allesschneiders

Vor dem Kauf eines Allesschneiders sollten einige Punkte beachtet werden, damit der passende und richtige Allesschneider angeschafft wird. Im Folgenden beschreiben wir die wichtigsten Aspekte, hier eine kurze Zusammenfassung inkl. eine Link zu dem entsprechenden detaillierten Abschnitt.

Überblick der wichtigsten Kriterien

Sicherheit

Um Verletzungen zu verhindern ist eine ausreichende Sicherheit notwendig.

Leistung

Nur mit richtigen Leistung ist der Allesschneider in der Lage Lebensmittel sauber und schnell durchzuschneiden. Je mehr Leistung die Schneidemaschine besitzt, desto härter können die Lebensmittel sein.

Handhabung, Pflege und Wartung

Lässt sich der Allesschneider einfach verwenden und gut säubern? Lässt sich das Messer bei Bedarf auswechseln? Diese Eigenschaften können ebenfalls eine Rolle spielen.

Schneideeigenschaften

Dies ist natürlich die Eigenschaft schlechthin. Wie dünn oder dick können Lebensmittel mit dem Allesschneider geschnitten werden? Wie sauber schneidet der Allesschneider diese?

Aufbau
 & Zubehör

Ähnlich wie bei der Pflege und der Wartung kann natürlich auch interessant sein, ob sich der Allesschneider gut und platzsparend verstauen lässt. 
Restehalter, Auffangbehälter oder zusätzliche Messer werden bei einigen Schneidemaschinen mit angeboten.

Preis-/Leistungsverhältnis

Kaufentscheidend ist natürlich auch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

4.6 von 5 Sternen (817 Bewertungen)
Preis*: ab 60,99 Euro inkl. MwSt & zzgl. Versandkosten

Bei Amazon ansehen*

Wissenswertes – der Unterschied zwischen Moment- und Dauerbetrieb

Momentbetrieb

Vom Momentbetrieb wird gesprochen, wenn ein Knopf oder Schalter gedrückt werden muss, damit das Messer angetrieben wird. Ein Vorteil für die Sicherheit.
Die Bezeichnung Moment zieht sich also nicht auf das Moment im Sinne von Kraft, sondern darauf, dass der Allesschneider nur für den Moment des Drückens betrieben wird.

Dauerbetrieb

Wenn das Betätigen des Druckknopfs, Schalter oder Tasters Betätigen dazu führt, dass das Messer dauerhaft zu rotieren beginnt, dann wird vom Dauerbetrieb gesprochen. Dieser wird erst dadurch unterbrochen, wenn der entsprechende Schalter nochmals betätigt wird. Ein Vorteil für die Handhabung und das komfortable Schneiden. Idealerweise haben diese Allesschneider eine automatische (Thermo-) Abschaltung, damit der Schneider nicht dauerhaft läuft.

Sicherheit – Safety First

Einer der wichtigsten Aspekte eines Allesschneiders ist die Sicherheit. Was gut für Lebensmittel und einen sauberen Schnitt ist, kann für die Sicherheit weniger gut sein. Ein scharfes Messer bzw. eine scharfe Klinge ist entscheidend für die Qualität eines Allesschneiders. Jedoch muss beim Gebrauch darauf geachtet werden, dass man sich an der rotierenden Klinge nicht selber schneidet.
Deswegen – „Safety first“, um Verletzungen auf Grund der scharfen Klingen zu vermeiden. Innerhalb des Allesschneider Tests haben wir ganz besonders auf diesen Aspekt geachtet.
Zum Schutz vor Verletzungen können Allesschneider verschiedene Sicherheitsmerkmale besitzen.

Stabiler Stand

Zum Einen ist es wichtig, dass der Allesschneider stabil auf der Arbeitsfläche steht. Da Allesschneider für den privaten Haushalt verhältnismässig leicht sind, sind diese normalerweise mit Saugfüssen oder Gummifüssen ausgestattet. Mit diesen soll verhindert werden, dass die Schneidemaschine während des Betriebs wegrutscht. Professionelle Schneidemaschinen sind typischerweise so schwer, dass diese wegen des großen Gewichts sicher stehen. Alternativ können einige Allschneider auch am Tisch befestigt werden, dass diese nicht verrutschen können. Doch nicht immer hat man genügen Platz in der Küche für diese Option.

Einschaltsicherung

Eine nicht rotierende Klinge ist sicherer als eine rotierende Klinge. Deswegen ist es wichtig, dass sich das Messer nur dann dreht, wenn auch wirklich verwendet wird, sprich wenn geschnitten wird.
Bei einigen Modellen von Allesschneidern ist dies nicht der Fall. Diese gehen sofort an, wenn die Brot- oder Fleischschneidemaschine in die Steckdose eingesteckt wird. Eine Einschaltsicherung schafft hier Abhilfe. Diese soll sicherstellen, dass der Allesschneider nicht aus Versehen eingeschaltet wird. Ein zusätzlicher Druckkopf sorgt dafür, dass die Maschine sich erst in Bewegung bringen lässt, wenn dieser zuvor gedrückt wurde. Vor allem wenn Kinder im Haushalt sind, ist ein Kinderschutz auf jeden Fall zu empfehlen.

Alternativ bieten einige Allesschneider die Option, dass die Klinge erst rotiert, wenn die Messerabdeckung entsprechend positioniert ist. Denn eine Klinge, die man erst garnicht erreicht ist definitiv die sicherste Klinge. Womit wir bereits beim nächsten Safety Feature wären – dem Fingerschutz.

Fingerschutz

Mit einem Fingerschutz wird sichergestellt, dass die Finger bzw. die Hand beim Schneiden garnicht erst in die Nähe der Klinge kommen.

Mit einem Restehalter können Lebensmittel, die bereits zum großen Teil zugeschnitten wurden, gehalten werden. Somit kann es nicht passieren, dass Ihre Finger beim Schneiden unmittelbar in die Nähe der Klinge kommen.

Wie gelingt ein sauberer Schnitt?

Neben der Sicherheit spielen andere Aspekte natürlich auch eine wichtige Rolle. Schließlich soll der Allesschneider auch gut und sauber schneiden

Leistung

Nur wenn die Schneidemaschine mit genügend Kraft (Moment) bzw. Geschwindigkeit schneidet, werden die Lebensmittel so geschnitten, wie Sie es sich wünschen. Je mehr Kraft auf gebracht werden kann, desto härter kann ein Lebensmittel sein und der Widerstand größer sein.
Natürlich spielt hier auch die passende Klinge ein wichtige Rolle, aber hierzu weiter unten mehr.

Prinzipiell bedeutet dies also, dass mit mehr Leistung auch härtere Lebensmittel geschnitten werden können. Eine Leistung zwischen 100 und 150 Watt ist oft ausreichend um auch gröbere Lebensmittel zu schneiden. 
Jedoch muss diese Aussage auch relativiert werden.

Zum Einen sind neben der Leistung auch andere Aspekte wir die Messerschärfe oder die Art der Klinge wichtig.
Zum Anderen beziehen sich die Leistungsangaben bei den einzelnen Allesschneidern auf die aufgenommene Leistung. Je nach individuellem Wirkungsgrad des elektrischen Motors ergibt sich die tatsächliche abgegebene Leistung, sprich die Kraft beim Schneiden, der Schneidemaschine. Wäre nur die Leistung zu beachten, dann würden Eco-Modelle immer sehr schlecht abschneiden. Diese Modelle sind spezielle auf eine niedrige Energieaufnahme und einen effizienten Energieverbrauch getrimmt.

Energieverbrauch
Da Allesschneider nicht im Dauerbetrieb verwendet werden, ist eine Leistungsaufnahme von 100 oder 150 Watt vergleichen mit einem Staubsauger, der zu, Beispiel 800 Watt verbraucht wesentlich geringer. Dies bedeutet, dass die Stromkosten durch einen Allesschneider nicht sonderlich hoch sind.

Lautstärke

Eine höhere Leistung bringt natürlich auch die Möglichkeit, dass die Lautstärke des Allesschneiders höher ist. Generell achten die Hersteller von Allesschneidern jedoch darauf, dass kein unnötiger Lärm verursacht wird. Trotzdem sind Lautstärken zwischen 60 (vergleichbar mit dem Geräuschpegel im Restaurant) und 70 dB (vergleichbar mit Verkehrslärm) möglich.
Handhabung, Pflege und Wartung

Handhabung

Eine einfache Handhabung des Allesschneiders ist wichtig, damit ein sauberes Schneiden möglich ist. Einfach was sowohl den Kraftaufwand als auch die Präzision betrifft. Wenn der Schlitten leichtgängig hin und her gleitet und das entsprechende Lebensmittel gut platziert werden kann, dann gelingt auch ein guter Schnitt. Achten Sie beim Kauf darauf, wo die Einschaltknöpfe sitzen. Insbesondere beim Momentbetriebenen Allesschneider muss dieser einfach zu erreichen sein.

Idealerweise lässt sich sich die Schnittbreite stufenlos los verstellen, womit sich für jedes Lebensmittel individuell die optimale Dicke scheiden lässt.

Klappbare Allesschneider

Ähnlich wie bei der Pflege und der Wartung kann natürlich auch interessant sein, ob sich der Allesschneider gut und platzsparend verstauen lässt.
Einige Allesschneider können zusammengeklappt werden um Platz zu sparen. Dies sollte auch leicht von der Hand gehen. Dabei sollten abnehmbare Teile, wie z.B. der Schlitten, sich auch wieder leicht anmontieren lassen.

Linkshänder aufgepasst!

Einige Hersteller bieten auch Geräte an, die für Linkshänder geeignet sind. Ein großer Vorteil für alle diejenigen, die lieber mit der linken Hand arbeiten.

Pflege und Wartung

Rohe oder gekochte Lebensmittel hinterlassen Spuren und Reste und verschmutzen den Allesschneider. Deswegen sollte das Reinigen eines Allesschneider möglichst einfach sein. Der Schlitten auf dem die Lebensmittel zum Schneiden deponiert werden, sollte sich einfach demontieren lassen. Natürlich auch die Montage dieses nach der Reinigung. Wenn sich der Schlitten nicht entfernen lässt, so sollte sein Oberfläche so beschaffen sein, dass sich diese einfach reinigen und desinfizieren lässt.Dies gilt auch für die Klinge. Je einfach sich dieses ein- und ausbauen lässt, desto besser.

Schneideeigenschaften

Schnittbreite

Die Schnittbreite sollte passen. Ob hauchdünn oder Steakdick, die Breite der Scheibe sollte sich entsprechend einstellen lassen. Die Allesschneider der unterschiedlichen Marken unterscheiden hier zum Teil bei der minimalen und maximalen Dicke.

Messerart

Die drei typischen Messersorten sind Klingen mit Wellenschliff, gesahnte Klingen und der glatte Schliff. Je nach Lebensmittel eignen sich die verschiednen Arten unterschiedlich gut. Vergleichbar ist dies mit normalen Messern, bei denen je nach Anwendungsfall eine andere Klinge von Vorteil ist.

Wellenschliff

Der Wellenschliff ist der Allrounder unter den Klingen. Die meisten Alleschneider sind mit dieser Messerform ausgestattet. Der Wellenschliff eignet sich für weiche und für härtere Lebensmittel. Brot, weicher Käse und grobes Fleisch können gut geschnitten werden. Gemüse zwar auch kann aber auch etwas ausfransen.

Gezahnte Klingen

Diese Klingen sind zwar auch für die meisten Lebensmittel, insbesondere auch für Knochen, jedoch fransen faserige Lebensmittel wie Gemüse oder Schinken wesentlich mehr aus.

Glatter Schliff

Diese Schliff ist besonders gut geeignet, wenn ein sauberer glatter Schnitt notwendig ist. Gemüse, Schinken oder auch weiche Käsesorten lassen sich besonders sauber schneiden. Grobe und harte Lebensmittel hingegen sind für glatte Schliffe eine Herausforderung.

Für die verschiedenen Marken werden auch zusätzliche Messer mit den einzelnen Schliffarten angeboten.
Wie ist ein Allesschneider ausgestattet?

Aufbau
 & Zubehör

Material, Größe und Gewicht

Die klassischen Materialen aus denen ein Allesschneider besteht sind Kunststoff oder Metall. Das Gewicht von Maschine aus Kunststoff liegt bei ca. 1,5kg. Allesschneider aus Metall wiegen normalerweise mehr als drei Kilo. Hier ist jedoch auch die Größe entscheidend.
Diese liegt bei typischen Haushaltsgeräten im Bereich von 35 x 20 x 20cm. Hier ist jedoch in jede Richtung viel Variation drin.

Durchmesser der Messerscheibe
Das Standardmaß für die Messerscheibe von Allesschneidern liegt bei einem Durchmesser von 17cm. Leider sind die Befestigungen zwischen der einzelnen Marken unterschiedlich, weshalb diese nicht

Schlitten

Mit Hilfe des Schlittens wird das jeweilige Lebensmittel am Messer entlang geschoben.

Kabelfach oder Kabelaufwicklung

Ein Kabelfach oder Kabelaufwicklung ist praktisch, wenn man den Allesschneider platzsparend verstauen möchte.

Zubehör

Zusätzlich gibt es für Allesschneider noch einiges an praktischem Zubehör.

Restehalter

Ein Restehalter ist leider kein Standard. Ist jedoch für die Sicherheit von großem Vorteil.

Auffangbehälter

Mit einem passenden Auffangbehälter fallen die Scheiben nicht auf den Tisch.

Zusätzliche Messer

Für einige Allesschneider werden zusätzliche Messersorten angeboten. Dies beitet sich an, wenn für jede Sorte von Lebensmittel ein idealer sauberer Schnitt nötig ist.

Preis-/Leistungsverhältnis

Die Preise für Profi-Geräte können in den vierstelligen Bereich gehen. In unserem Vergleich haben wir uns auf Allesschneider für den privaten Haushalt konzentriert.
Natürlich kann auch hier Qualität ihren Preis haben. Bei der Auswahl des Allesschneiders sollte auf die eigenen Bedürfnisse und den Einsatzzweck geachtet werden. Wird der Allesschneider häufig genutzt, oder eher selten? Was soll geschnitten werden? Brot, Käse oder auch eingefrorenen Lebensmittel? Sind Kinder im Haushalt? Spielt als die Sicherheit eine wichtigere Rolle.

Wenn diese Fragen beantwortet sind, dann sollte die Auswahl eine geeigneten Allesschneiders mit einem gerechtfertigten Preis nicht schwer fallen.

Fazit – Worauf beim Kauf eines Allesschneiders achten?

Die wichtigsten Fragen, die Sie sich stellen sollten:

  • Welche Klinge benötige ich? Welche Lebensmittel möchte ich schneiden?
  • Wie dünn und wie dick möchte ich schneiden?
  • Welche Leistung braucht mein Allesschneider? Möchte ich auch harte Lebensmittel wie Knochen oder eingefrorene Lebensmittel schneiden?
  • Wie viel Sicherheit benötige ich? Sind Kinder im Haus oder erfahrene und vorsichtige Hobbyköche?
  • Wie viel Platz habe ich für die Schneidemaschine?
  • Benötige ich einen Thermoschutz bzw. eine automatisch Abschaltung?
  • Welche Handhabung ist mir wichtig? Soll die Maschine im Dauerbetrieb laufen oder besser im Momentbetrieb?
  • Wie laut darf der Allesschneider werden?

Sie interessieren sich auch für andere Arten von Schneidemaschinen?  Auf unsere Seite finden Sie auch Infos zu Papierschneidemaschinen, Rollschneidern und Aktenvernichtern.