Egal ob große Papierstapel, Fotos oder Bastelmaterial – mit dem passenden Papierschneidegerät ist ein präziser und sauberer Schnitt ein Kinderspiel. Die Auswahl an Papierschneidemaschinen und Papierschneidern ist sehr groß – deswegen möchten wir Ihnen in diesem Beitrag einen Überblick geben.

Welche Papierschneidegeräte gibt es?

Zunächst ein kurzer Überblick der verschiedenen Typen von Papierschneidegeräten.

  • Scheren
  • Cutter & Rollschneider
  • Rollenschneidemaschine
  • Schnittschneidemaschinen
  • Hebelschneidemaschine
  • Stapelschneidemaschinen
  • Atelierschneidemaschinen
  • Aktenvernichter

Scheren

Ein der einfachsten Schneidegeräte für Papier ist die Schere. Nicht nur Papier auch Stoff, Folien und Karton lassen sich mit normalen Handscheren zuschneiden. Für gerade Schnitte ist mit Scheren etwas Übung notwendig. Außerdem sollten dann auch eine Linie auf dem Papier vorgezeichnet sein.

Cutter & Rollschneider

Papier lässt sich ebenfalls mit einem Cutter zurecht schneiden. Dabei wird die scharfe Klinge mit Druck durch das Papier gezogen. Von großer Hilfe kann hierbei ein Lineal und eine Schneidematte sein. So gelingen auch gerade Schnitte ohne Probleme. Ein Rollschneider ist einem Cutter recht ähnlich, nur dass die Klinge durch ein Rundmesser ersetzt wurde. Dieses Papierschneidegerät hat den Vorteil, dass in beide Richtungen geschnitten werden kann. Weitere Infos finden Sie in unserem Artikel zur Cuttern und Rollschneidern.

Anzeige

Rollenschneidemaschinen & Rollenschneider

Dahle 507
Dahle 507 Roll- & Schnittschneidemaschine

Mit Rollenschneidemaschinen verlassen wir nur die Papierschneidegerät die rein manuell benutzt werden. Bei einer Rollenschneidemaschine ist die Rundklinge, das Rundmesser an eine Schiene befestigt und kann an dieser entlang geschoben werden. Somit gelingen präzise gerade Schnitte. Für Bastelfreunde sind neben den geraden Klingen auch Klingen verfügbar mit denen Wellen-oder Zickzackschnitte möglich sind. Auch Hüttenschnitt oder Perforationen sind möglich. Weitere Infos zu dieser Art von Papierschneidegerät finden Sie in unserem Ratgeber. Schnittschneidemaschinen entsprechen im Prinzip Rollenschneidemaschine, nur dass sie anstatt einer Rundklinge eine normaler Messer besitzen.

Hebelschneidemaschinen & Hebelschneider

Dahle 502 Hebelschneider / Hebelschneidemaschine
Das Messer einer Hebelschneidemaschine

Die Hebelschneidemaschine ist wie der Name schon sagt ein Papierschneidegerät mit einem Hebel. Dieser Hebel besteht aus einem stabilen jedoch nicht scharfen, Messer mit einer harten Kante. Dieses wird gegen eine ebenfalls harte Tischkante gedrückt und somit das Papier in zwei Teile geteilt. Dabei ist vergleichsweise weniger Kraft notwendig als mit allen anderen bis jetzt genannten Papierschneidegeräten. Mit Hebelschneidern können also sehr gut saubere gerade Schnitte gemacht werden.

Stapelschneidemaschinen

Stapelschneidemaschinen bzw. Stapelschneider gehören zu der Art von Schneidemaschinen für Papier, welche in Druckereien oder Graphikstudios verwendet werden. Durch die robuste Konstruktion können Stapelschneider 50 Kilogramm und mehr wiegen. Mit diesen Papierschneidegeräten lassen sich Stapel mit mehreren hundert Blattpapier schneiden.

Atelierschneidemaschinen

Hebelschneider mit einer sehr langen Klinge werden Atelierschneidemaschinen genannt. Somit lassen sich besondern große Formate zu- bzw. abschneiden. Sie werden Ateliers (daher der Name), Druckereien aber auch in Hobby- und Bastelgeschäften verwendet.

Welches Papierschneidegerät für welchen Einsatzzweck

Hobby und Basteln

Hochzeiten, mit den Kindern, besonders auch wegen der Sicherheit sind hier Rollenschneidemaschinen sehr beliebt. Natürlich sind auch Scheren, aber auch Rollschneider bzw. Cutter inkl. Lineal und Schneidemappe, für Bastelarbeiten bestens geeignet. Für das Zuschneiden von Fotos sind diese Papierschneidegeräte ebenfalls gut geeignet.

Büro und Profis

Die beliebtesten Papierschneidegeräte im Büro sind Hebelschneidemaschinen. Mit diesen lassen sich dünnere Papierstapel gut in das passende Format zuschneiden. Je häufiger das Papierschneidegerät verwendet werden soll, umso komfortabler und besser verarbeitet sollte die Schneidemaschine sein.

Fragen die häufig gestellt werden

Immer wieder werden bei der Suche nach dem passenden Papierschneidegerät die gleichen Fragen gestellt. Wir haben die wichtigsten zusammengefasst

Welches sind die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Papierschneidegeräts?

Klar die Qualität ist wichtig, aber dies gilt ja bekanntlich bei allen Produkten. Bei der Auswahl eines Papierschneidegeräts sollte auf die Schnitthöhe und die Schnittlänge geachtet werden. Die Schnitthöhe ist entscheidend, wenn es darum geht wie viele Blätter auf einmal geschnitten werden können. Die Schnittlänge entscheidet wir groß, d.h. welches max. DIN Format, das Papier haben kann, welches geschnitten wird.

Gibt es verschiedene Typen von Papierschneidegeräten?

Hebelschneidemaschinen und Rollenschneidemaschinen sind die beliebtesten und am häufigsten benutzen Papierschneidegeräte.

Hebelschneider besitzen, wie der Name schon sagt, einen Hebel, an dem eine lange Klinge befestigt ist. Dieser Hebel wird nach unten geklappt und schneidet dabei das Papier. Dadurch lassen sich in einem Zug lange gerade Schnitte durchführen. Atelierschneidemaschinen sind Hebelschneider mit besonders langen Klingen sprich Schnittlängen.

Rollenschneider besitzen eine runde Klinge, welche entlang oder direkt auf den Schneidetisch entlanggezogen wird.

Stapelschneidemaschinen sind Papierschneidegeräte für große Schnitthöhen ausgelegt.

Welche Materialien lassen sich mit einem Papierschneidegerät schneiden?

Papierschneidegeräte sind nicht nur für Papier geeignet. Je nach Auslegung sind die verschiedenen Fabrikate geeignet um Karton, Folien, Fotos oder auch laminiertes zu schneiden. Da nicht jedes Papierschneidegerät für alle Materialen geeignet ist, sollte beim Kauf auf die passende Auswahl geachtet werden.

Wann sollte ich mich für eine Rollenschneidemaschine entscheiden?

Alle die gerne basteln und ein Papierschneidegerät für variantenreiche Zuschnitte und Muster suchen, sind mit einem Rollenschneider gut beraten. Einzelne Blätter können mit einer Rollenschneidemaschine sehr einfach und genau bearbeitet werden. Auch Fotos sind normalerweise kein Problem. Praktisch ist bei dieser Art von Papierschneidegeräten auch, dass sie in beide Richtungen schneiden können.

Wenn lange gerade Schnitte gewünscht sind und häufig Stapel an Papier geschnitten werden sollen, dann ist die Hebelschneidemaschinen eine gute Wahl. Mit dem langen Hebel lassen sich diese schnell und effizient zuschneiden. Somit ist diese beliebte Art von Papierschneidegerät sehr häufig in Büros oder Lehrerzimmern zu finden.

Brauche ich beide Arten von Papierschneidegeräten?

Wer sowohl einzelne Blätter dekorativ zuschneiden möchte, aber auch dickere Papierstapel zuschneiden will, der sollte sich überlegen, ob es sich nicht lohnt sich beide Arten von Papierschneidemaschinen zu zulegen. Die besten Ergebnisse und schnellsten Ergebnisse werden mit einem spezialisierten Papierschneidegerät erreicht. Wer den Kauf von zwei Schneidemaschinen scheut, für den werden auch Kombinationen aus Hebel- und Rollenschneidegerät angeboten. So bietet zum Beispiel Zoomyo ein Papierschneidegerät mit dieser Kombination an.

Muss ich bei der Entsorgung eines Papierschneidegeräts etwas beachten?

In den normalen Hausmüll gehören Papierschneidegeräte nicht. Da einzelne Teile aus Metal sind, ist es besser, wenn das Papierschneidegerät bei einem Wertstoffhof abgegeben wird.

Sind Papierschneidegeräte zum falzen geeignet?

Einige Modelle bieten diese Option. Eines dieser Modelle ist die Dahle 505 Roll- und Schnittschneidemaschine, welche eine zusätzliche Falzklinge besitzt.

Welches Papierschneidegerät eignet sich besser zum Zuschneiden von Fotos?

Fotos werden typischerweise einzeln zugeschnitten. Oft sind die Abmessungen sehr klein. Somit eignet sich eine Rollenschneidemaschine sehr gut um Fotos zu bearbeiten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass auf dem Tisch des Rollenschneiders die passenden Format- und Längenangaben abgebildet sind. Ein verstellbarer Rückanschlag hilft dabei, dass Sie ohne großen Aufwand mehrere Fotos in das Gleiche Wunschformat bringen. Eine Hebelschneidemaschine wäre dann ratsam, wenn Fotos mit einem sehr großen Format immer wieder zugeschnitten werden soll. Aber selbst hier gibt es Rollenschneider, die passenden, sehr lange Schnittlänge besitzen. Natürlich muss das Papierschneidegerät auch in der Lage sein durch das Fotopapier zu schneiden. Die gängigsten Modelle sind hierzu in der Lage. einzig die sehr günstigen Varianten sind hier eventuell überfordert.

Welches Papierschneidegerät ist für die Unterrichtsvorbereitung besonders zu empfehlen?

Wenn viele Blätter in das passende Format gebracht werden sollen, dann ist einen Hebelschneidemaschine im Vorteil. Mit dieser können dickere Stapel zugeschnitten werden. Zum einen arbeitet es sich mit einem Hebelschneider in diesem Fall schneller und zum anderen wird nicht so viel Kraft benötigt wie mit Rollenschneidern.

Welches Papierschneidegerät ist für den Kindergarten besonders gut geeignet?

Hier kommt es auf den Anwendungsfall an. Papierstapel lassen sich besser, schneller und einfacher mit einer Hebelschneidemaschine zuschneiden. Eine Rollenschneidemaschine ist zum Basteln besser geeignet. Diese Art von Papierschneidegerät ist auch sicherer wie ein Hebelschneider. Die Klinge ist fast vollständig im Schneidekopf versteckt, weshalb die Gefahr einer Verletzung wesentlich geringer ist.

Wie häufig müssen die Klingen gewechselt werden?

Auch hier kommt es auf das Papierschneidegerät an. Sowohl auf die Qualität, als auch auf die Art der Schneidemaschine.

Die Rundklinge eines Rollenschneiders wird entlang einer halten Kante gezogen. Viele Papierschneidegeräte sind so ausgelegt, dass sich die Klinge bei dieser Bewegung entlang der Kante selber schärft. D.h. ein Wechsel ist auf Grund einer stumpfen Klinge nicht notwendig. Papierschneidegeräte bei denen die Klinge direkt auf dem Tisch gerollt wird besitzen diese Selbstschärfung nicht. Hier muss die Klinge regelmäßig ausgetauscht werden. Wie lange hängt zum einen vom Arbeitspensum ab und natürlich von der Qualität. Eien pauschale Aussage kann hier nicht getroffen werden.
Hebelschneider besitzen eine langes Obermesser, welche beim Schneiden gegen ein Untermesser geschoben wird. Dabei wird das Papier förmlich auseinander gequetscht. Die Klingen selbst sind nicht scharf sondern sehr hart und besitzen eine harte Kante. Eine Schere ist übrigens identisch aufgebaut. Die harte Kante stumpft bei häufiger Verwendung natürlich etwas ab und muss eventuell nachgeschliffen werden. Wie häufig dies der Fall ist, hängt natürlich auch hier vom Anwendungsfall und von der Qualität des Papierschneidegeräts ab.