Die Rollenschneidemaschine – der Rollenschneider

Führungsschienen eines Rollenschneiders
Führungsschienen eines Rollenschneiders
In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Technik und die Eigenschaften des Rollenschneiders* / der Rollenschneidemaschine näher beschreiben. Wenn Sie sich für Rollschneider interessieren, dann empfehlen wir Ihnen unseren Artikel „Der Rollschneider – Cutter & Lineal“ und unsere Produktbeschreibungen zu Rollschneidern. In unserem Artikel Grundwissen Papierschneidemaschine  beschreiben wir die Eigenschaften und technische Funktionen, die bei jeder  Art von Papierschneidemaschinen sehr ähnlich sind. Den genannten Einführungsartikel empfehlen wir Ihnen, wenn Sie mit Papierschneidemaschinen noch nicht so vertraut sind und Sie folgende Informationen interessieren:

  • Stärke des Papiers / Schnitthöhe
  • maximale und minimale Formatgröße
  • Schnittlänge
  • präziser und sauberer Schnitt
  • Anzahl der Blätter pro Arbeitsgang
  • automatische Pressung
  • diverse Maßskalen (Winkel, Linale, Hilfsraster und DIN Formate)
  • (verstellbarer) Rückanschlag
  • Winkelanlage
  • stabiler und sicherer Stand der Papierschneidemaschine

Auf Grund der technischen Eigenschaften der Rollenschneidemaschine und unserer Bewertungs- und Entscheidungskriterien haben wir die Vorteile und Nachteile der Rollenschneidemaschine / des Rollenschneiders identifiziert um Ihnen bei der Auswahl einer geeigneten Schneidemaschine zu helfen.

Aufbau und Funktion der Rollenschneidemaschine / des Rollenschneiders

Das Prinzip der Rollenschneidemaschine ist recht einfach. Eine kreisrundes Messer wird über das zu schneidende Material geführt und durch die scharfe Kante und durch den ausgeübten Druck geschnitten. Die Rundklinge ist dabei in einer geschlossenen Ummantelung, häufig einem Kunststoffkopf, positioniert.

Rollenschneidemaschine / Rollenschneider - konstanter Winkel & Hebel messer
Rollenschneidemaschine / Rollenschneider – konstanter Winkel & Hebel

Durch die Verwendung einer runden Klinge sind bei einer  Rollenschneidemaschine Schneidewinkel und Schneidehebel (=Abstand zwischen der Achse der Rundklinge und dem Punkt an dem gerade geschnitten wird) über die gesamte Schnittlänge und in beide Richtungen konstant. Dadurch ist die notwendige Kraft zum Schieben und Drücken bei gleicher Papierstärke immer gleich, was das Bedienen der Rollenschneidemaschine so angenehm macht.
Das Rollmesser ist an einer Schiene derart befestigt, dass die runde Klinge horizontal hin- und hergeschoben werden kann und dabei das Papier geschnitten wird. Die Führungsschiene selbst ist bei der Rollenschneidemaschine am Schneidetisch befestigt.

Anzeige

Das war es schon zu prinzipiellen Aufbau.

Schnittschneidemaschine

Rollenschneidemaschinen werde auch in Kombination mit einem einfachen Messer angeboten. Dies bedeutet, dass die Rundklinge, wie bei einem Teppichmesser, durch eine nicht rotierende Klinge ersetzt wird. Diese Lösung ist zwar einfacher und damit auch billiger, jedoch können mit dieser Lösung oft keine dickeren Materialien geschnitten werden.  Außerdem, die meisten werden dies kennen, wenn sie schon mal Papier oder Pappe mit dem Tapezier- oder Teppichmesser geschnitten haben, tendiert diese Art von Papierschneidemaschine dazu das Papier zum Ausfransen.

Die verschiedenen Arten der Rollenschneidemaschine

Der Schneidemechanismus kann bei Rollenschneidemaschinen unterschiedlich ausgelegt sein.

So kann zum Beispiel das Rundmesser gegen eine andere Schnittkante oder auch ein Untermesser genannt drückt. D.h. die  Rollenschneidemaschine rollt die Klinge an der Schnittkante entlang. Wir kommen zwar erst später zu den Vorteilen der Rollenschneidemaschine, jedoch hat diese Technik den großen Vorteil, dass dadurch eine Selbstschärfung möglich ist, was die Haltbarkeit auf Dauer enorm verbessert.

Der zweite Typ der Rollenschneidemaschine ist einfacher realisiert. Das Rundmesser drückt dabei nur gegen den Tisch. Bei dieser Ausführung ist keine Selbstschärfung möglich. Dafür sind diese Lösungen wesentlich billiger.

Herausforderung bei der Auslegung der Rollenschneidemaschine

Rollenschneidemaschine / Rollenschneider - Mechanismus mit Lagerung
Rollenschneidemaschine / Rollenschneider – Mechanismus mit Lagerung

Das hört sich bis jetzt alles prima an. Geführtes Schneiden, selbstschärfend. Aber gibt es einen Hacken? Nun ja, auf Grund des geführten Schneidens mit der Rollenschneidemaschine entlang einer Schiene muss diese Konstruktion zum einen trotzdem präzise Schnitte erlauben als auch haltbar sein. Hier unterscheiden sich die Profigeräte von den Hobby-Geräten entscheidend.

In der Zeichnung haben wird schematisch dargestellt, wo die Herausforderung liegt. Die Rundklinge der Rollenschneidemaschine muss für einen sauberen Schnitt in jeder Position im Neunziggradwinkel zum Tisch oder zum Papier stehen. Ist ein Neunziggradwinkel nicht gegeben, so kann es zum Einen passieren, dass die obersten Blätter eines Stapels nach dem Schnitt eine andere Größe haben als die unteren Blätter. Wenn die  Rollschneidemaschine den Winkel  nicht über die ganze Schnittlänge halten kann, besteht zudem die Möglichkeit, dass kein gerader Schnitt entsteht. Ein optimales Schneideergebnis erreichen Sie mit einer Rollenschneidemaschine nur, wenn der optimale Winkel dauerhaft anliegt. Vergleichbar ist dies mit einer Schere. Wenn eine der Klingen nicht optimal zur anderen steht, dann ergibt sieh kein sauberen Schnitt.

Kommen wir zurück zur Abbildung. Die Rundklinge einer Rollschneidemaschine muss sich drehen, weshalb in der Mitte der Klinge eine Welle positioniert ist, die an einer oder wie in der Abbildung zwei Lagern befestigt ist. Dadurch kann die Rundklinge einer Rollenschneidemaschine rollen. Zusätzlich müssen die Kugellager noch an der Schiene der Schneidemaschine so befestigt sein, dass die Rundklinge entlang dieser stabil und präzise aber auch nicht zu schwergängig bewegt werden kann. In der Abbildung haben wir eine runde Führungsschiene dargestellt, entlang welcher der Schnittkopf bewegt wird. Denkbar wären auch weitere Kugellager entlang einer Schiene oder Schienen wie bei Zuggleisen.

Diese grobe schematische Darstellung soll zeigen, welche konzeptionellen Herausforderungen für einen präzisen Schnitt mit einem Rollschneider bewältigt werden müssen. Dies stellt den großen Unterschiede zur Hebelschneidemaschine dar, da hier die Mechanik anders ausgelegt ist.

Eigenschaften Rollschneidemaschine

Einfache Rollenschneidemaschinen sind günstig, eignen sich auf Grund der Präzision, der erreichbaren Schnitthöhe  und maximalen Schnittlänge (max. mögliche DIN A Format) eher für den Heimanwender oder für Hobby Anwendungen. Präzise Rollenschneidemaschinen, mit größerer Schnitthöhe (>1mm) und für größere Formate sind entsprechend teurer, können dafür dann aber auch im (Semi-)professionellen Bereich verwendet werden.

Auf Grund der Schneidetechnik der Rollenschneidemaschine sind auch verschiedenen Schnittstile neben einem geraden Schnitt möglich, falls der Hersteller der Schneidemaschine Messer für z.B. Wellenschnitt, Zick Zack, Büttenschnitt oder Perforation. Außerdem gibt es Rollenschneidemaschinen mit Falzfunktion wie wir auch in unserem Produktvergleich dargestellt haben.

Automatische Anpressung

Eine praktische Eigenschaft, die viele Rollenschneidemaschinen besitzen ist die automatische Anpressung. Hierbei drückt der Messerkopf auf die Anpressschiene der Schneidemaschine und fixiert das Papier entsprechend. Die erleichtert die Handhabung und steigert unserer Meinung nach die Präzision.

Normalerweise sind die Tischmodelle bei Rollschneidemaschinen üblich. Bei größeren Schnittlängen (>1m)  gibt es jedoch auch Standmodelle. Die Schnitthöhen liegen bei den einfacheren Modellen bei 0,5 bis 1mm. Bei professionelleren Modellen kann es sogar bis in den cm-Bereich gehen. Die gängigen Modelle sind also für Papier, Pappe oder dünne Kartons, Fotopapier, dünne Kunststoffe und auch Metallfolien geeignet.

Sicherheit Rollenschneidemachine

Die Rollschneidemaschine besitzt Konstruktionsbedingt keine Guillotine(=Fallbeil)-Funktion. Durch die Verwendung einer Ummantelung ist die Klinge fast vollständig abgeschirmt, weshalb eine hohe Sicherheit erreicht wird. Das Messer ist typischerweise nur im direkten Bereich in dem geschnitten wird außerhalb der Ummantelung. Da der Abstand des Messers zum Tisch jedoch sehr gering ist, besteht eine geringe Gefahr, dass es hier zu Verletzungen kommen kann. Bei einem Wechsel des Messers muss man jedoch etwas aufpassen. Bzgl. der Sicherheit ist die Rollschneidemaschine ideal für den Hausgebrauch.

Im Gegensatz hierzu ist der Aufwand bei einer Hebelschneidemaschine wesentlich höher um eine akzeptable Sicherheit zu erreichen.

Ersatzteile, Zubehör und Wartung

 

Hersteller von Rollenschneidemaschinen bieten Ersatzteile zum Nachbestellen an. Insbesondere gilt diese für die Rundmesser. Ein Austausch des Rundmessers ist bei selbstnachschärfenden Rollenschneidemaschinen, die nur gelegentlich benutzt werden,  selten notwendig.  Der Austausch ist je nach Modell mehr oder weniger aufwendig. Falls die Rollenschneidemaschine Schnittsonderformen unterstützt müssen diese häufig zusätzlich gekauft werden. Manchmal jedoch im Lieferumfang inbegriffen. Bei unserem Produktvergleich haben wir diese versteckten Kosten getrennt aufgeführt.

Vorteile Rollenschneidemaschine / Rollenschneider

Zusammenfassend bietet die Rollenschneidemaschine / Rollschneidemaschine / Rollschneider folgende Vorteile:

  • Verschiedenen Schnittformen (Wellen, Zick-Zack, Perforation, …) möglich
  • Selbstschürfung des Rundmessers steigert die Haltbarkeit und die Schnittqualität und ist optimal, wenn nur gelegentlich geschnitten wird
  • Hohe Sicherheit durch isoliertes Messer
  • Vergleichbar günstig gegenüber Hebelschneidemaschinen für Heim- und Hobby-Anwender
  • Zuverlässig präzise und das schon bei günstigen Modellen

Nachteile Rollenschneidemaschine / Rollenschneider

Zusammenfassend kann eine Rollenschneidemaschine / Rollschneidemaschine / Rollschneider folgende Nachteile haben:

  • Rel. aufwendige Konstruktion des Rollenschneiders im Vergleich zum Hebelschneider -> Hohe Präzision kann sich entsprechend im Preis wiederspiegeln
  • Durch die Konstruktion kann die Schneidekante teilweise verdeckt sein und kleine Papierstücke lassen sich teilweise schwer positionieren
  • Bei einigen Modellen wird die Klinge der Rollenschneidemaschine auf dem Tisch bzw. Papier geführt. Dabei neigen die Rollklingen eher zu einem Versatz. Somit können ungewollte Wellenschnitte entstehen.

Je nach Qualität der Rollenschneidemaschine sind die Nachteile mehr oder weniger oder gar nicht vorhanden. Natürlich gilt hier oft die Grundregel, das Qualität ihren Preis hat.

Rollenschneidemaschine Fazit

Für Heim und Hobby (Fotos oder Basteln) reichen typischerweise Rollenschneidemaschinen mit einer Schnittlänge von ca. 320mm aus. Mit einer Schnitttiefe von 0,5 bis 1mm können Papier, Fotopapier und dünne Kartons problemlos geschnitten werden.

Trotzdem sollte auf die Qualität der Papierschneidemaschine geachtet werden um dauerhaft Spaß an dem Rollenschneider zu haben.

Jedoch auch für professionelle Ansprüche ist eine hochwertige Rollenschneidemaschine ohne Bedenken geeignet.

Unserem Vergleich der Rollschneidemaschinen mit der Hebelschneidemaschine stellt diese beiden Typen noch einmal detailliert gegenüber. Außerdem stellt unser Produktvergleich die Top-Produkte vor.