Welche Maße hat DIN A4…?

DIN Papierformate im Überblick

Einheitliche Formatvorgaben für Schnittlänge und Schnittbreite von Schneidemaschinen sind nur möglich, da Normen existieren, welche die entsprechenden Größen definieren. In europäischen Raum wir die ISO / DIN Norm 476 für Formatgrößen angewandt.

Über die Norm spricht kaum einer, jedoch sind uns die definierten Einheitsgrößen allen geläufig.

Das gängigste und bekannteste Papierformat ist DIN A Format. Die anderen Formate (DIN B, C und D) leiten sich von DIN A ab. DIN B, C und D sind jeweils ein wenig kleiner als die entsprechenden DIN A Größen.

Beliebte günstige Hebelschneidemaschinen sind Dahle 502, Zoomyo und Genie GH40. Im mittleren Preissegment gehören zu unseren Bestsellern die Ideal 1133 und Dahle 533. Bei Profis ist die Dahle 561 sehr beliebt.

Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, auf welchen die Systematik der Papierformate in Europa, aber auch andere internationaler Formate, beschrieben werden. Deswegen möchten wir hier nur einen kurzen Überblick der gängigsten DIN A Formate und ihrer Verwendungszwecke vorstellen.

Wie werden die DIN A Formate und Seitenverhältnisse definiert?

Am Anfang war das DIN A0… 

Seitenverhältnis DIN A0
Die Seitenlängen DIN Formate besitzen das feste Seitenverhältnis 1 zu Wurzel von 2 (ca. 1,414).

Die DIN A Reihe beginnt bei A0 und geht bis A10, dabei ist A0 das größte Format und A10 die kleinste Größe. Formate größer A0 werden kaum verwendet. Die Nomenklatur hierfür ist 2A0 für das doppelte A0 Format und 4A0 für die vierfache Größe.

Die DIN Formate besitzen ein festes Seitenverhältnis. Das Verhältnis lautet 1 zu Wurzel 2.

D.h. wenn die Breite eines Blattes 1m beträgt, dann muss die Länge ca. 1,414 m, was ca. Wurzel 2 entspricht, betragen.

Außerdem muss die Fläche des A0 Formats  1qm betragen. 

Wenn Rundungsfehler vernachlässigt werden, dann ergibt sich somit aus beiden Bedingungen, dass die Seitenlängen bzw. seine Breite des A0 Formate 841mm x 1189mm beträgt. Je exakter eine Größe zugeschnittene erden muss, desto aufwendiger und teurer ist die Herstellung. Deswegen werden Toleranzen definiert, innerhalb welcher sich die tatsächliche Größe befinden muss. Bei Seitenlängen bzw. -breiten bis 150 mm ist eine Toleranz von ±1,5 mm erlaubt. Bei Maßen zwischen 150mm und 600 mm sind ±2 mm möglich und bei Längen über 600mm sind es ±3 mm.

 

In welchem Verhältnis stehen die verschiedenen Formate zueinander? 

Somit wäre das Format DIN A0 vollständig definiert. Um auf das jeweils auf das kleinere Format zu kommen, muss die Fläche des größeren Formats halbiert werden. Dabei muss das Seitenverhältnis identisch bleiben. D.h. um von A0 auf DIN A1 zu kommen, muss das Blatt halbiert werden. Dieses Vorgehen wird für alle weitere Größen wiederholt. Die Formate 2A0 und 4 A0 erreicht man entsprechend durch eine Verdopplung der Fläche.

Wie viel Millimeter entsprechen die einzelnen DIN A Formate?

In der Definition von DIN A0 haben wir gesehen, dass DIN A0 841mm x 1189mm entspricht. Die Größen der kleineren Formate ergibt sich jeweils durch die Halbierung des jeweils größeren Formats.

DIN Größen A0 bis A10 im Verhältnis
Größen A0 bis A10 im Verhältnis

Somit ergeben sich für die  A Formate folgende Seitenlängen und -breiten.

DINSeitenlängeSeitenbreite
4A0 1682mm 2378mm
2A0 1189mm 1682mm
A0 841mm 1189mm
A1 594mm 841mm
A2 420mm 594mm
A3 297mm 420mm
A4 210mm 297mm
A5 148mm 210mm
A6105mm 148mm
A774mm105mm
A852mm74mm
A9 37mm52mm
A1026mm 37mm

Welches DIN-Format wird für welche Zwecke benutzt?

Die Formate DIN A0 bis DIN A3 werden für Landkarten, Zeichnungen aller Art aber auch für Zeitungen oder Poster verwendet.

Das bekannteste Format, mit welchen jeder von uns bereits in der Schule ausreichend Kontakt hatte ist das DIN A4 Format. Das „große“ Schulheft hat normalerweise die Größe A4. Prüfungsblätter werden oft in diesem Format ausgegeben. Außerdem besitzen normales Briefpapier, Ausdrucke oder Zeitschriften häufig das A4 Format.

Das „kleine“ Schulheft hingegen hat typischerweise die Größe DIN A5. Groß genug für Aufsätze, aber schon etwas zu klein für mathematische Zeichnungen.

Das kleine A8 Format kennen wir von Visitenkarten und Spielkarte.

Geschenk- und Glückwunschkarten 

Die Formate A7, A7, A5, und B4 sind typische Größen für Geschenk-, Glückwunsch oder Klappkarten inkl. der entsprechende Umschläge (C4, C5, C6). Das Postkarten Format entspricht dabei der Größe DIN A6.

ID Formate

Der „alte“ Personalausweis entspricht dem Format DIN A7. Dieses entspricht dem ID-2 Format entsprechend der Norm ISO/IEC 7810. Der neue Personalausweis oder generell das Format für Scheckkarten entspricht dem Format ID-1 (85,60 mm × 53,98 mm). Übrigens, das Seitenverhältnis für das ID-1 Format liegt näher am goldenen Schnitt Verhältnis als die DIN A Formate. Ob sich das bei Kreditkarten auf den Kontostand auswirkt ist jedoch äußerst unwahrscheinlich.

ID-3 oder auch entsprechend DIN B7 ist die Größe des internationalen Reisepasses.

Um die ID-Formate noch abzuschließen, die Info, dass Mini-SIM Karten dem Format ID-000 entsprechen.

Hier finden Sie weitere Tipps

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*