Wie pflege ich meine Papierschneidemaschine richtig?

Bitte pflege mich!
Die richtige Pflege der Papierschneidemaschine ist nicht zu unterschätzen!

Ich benutze meine Papierschneidemaschine nicht so oft, deswegen lohnt sich die Pflege nicht. Leider können wir dieser Aussage nicht zustimmen. Die richtige Pflege einer Papierschneidemaschine ist nicht nur für diejenigen wichtig, die ihre Schneidemaschine regelmässig benutzen. Auch Gelegenheitsbastler sollten ihre Papierschneidemaschine einer Basispflege unterziehen. So bleibt diese stets einsatzbereit und funktioniert zuverlässig.

In diesem Beitrag erklären wir, wie Sie Ihren Papierschneider richtig pflegen.

Wie kann ich meine Papierschneidemaschine pflegen?

Wer seine Schneidemaschine pflegen möchte, der kann folgendes tun:

  • Reinigen der Bestandteile
  • Einölen der Metallteile
  • Justieren der Winkelanlage und des Hebelgelenks
  • Nachschleifen des Messers oder der Klinge
  • Austausch oder Reparatur von Verschleißteilen

Was muss ich bei der Pflege beachten?

Rollen- und Schnittschneidemaschinen besitzen ein scharfes Messer. Deswegen sollte bei der Pflege dieser vorsichtig vorgegangen werden.

Reinigung

Ein wichtiger Punkt bei der Pflege ist die Reinigung. Hierbei sollten das Messer bzw. die Klinge, die Arbeitsfläche und die Füsse der Papierschneidemaschine regelmäßig gereinigt werden. Staub und Kleberückstände auf der Arbeitsfläche stören im wahrsten Sinne des Wortes beim sauberen Arbeiten. Außerdem können diese Verschmutzungen dazu führen, dass das Messer unsauber schneidet. Gummifüsse haften schlechter, wenn sie verschmutzt sind.

Staub und Papierreste abwischen

Staub und Papierreste lassen sich sehr einfach mit einem trockenen weichen Tuch abwischen. Dies gilt sowohl für den Arbeitstisch als auch für das Messer. Für die Gummifüsse benötigen Sie eventuell ein feuchtes Tuch um den Staub ausreichend gut entfernen zu können.

Kleberückstände richtig entfernen

Mit etwas Glück lassen sich Verklebungen mit den Fingern abreiben oder abziehen. Wenn des nicht möglich ist, dann sollten Sie es mit Wasser versuchen. Viele Kleber sind wasserlöslich und lassen sich mit einem feuchten Tuch entfernen.  Die Kombination aus Wasser und Tuch ist für die meisten Oberflächen am verträglichsten. Ein wenig Spülmittel im Wasser löst den Kleber meistens noch besser auf. Jedoch sollten Sie bei Scheuermitteln hingegen aufpassen. Diese können die Farbmarkierungen ablösen.

Wenn der Klebstoff nicht wasserlöslich ist, dann hilft Alkohol oder Öl. Spritus, Terpentin und Aceton sind geeignet um starke Verklebungen zu lösen. Sie müssen jedoch etwas aufpassen, denn Alkohol und insbesondere Spiritus lösen nicht nur den Klebstoff auf, sondern eventuell auch die Oberflächenfarbe. Deswegen sollten Sie zunächst die Beständigkeit der Farbe auf der Rückseite der Papierschneidemaschine testen. Auf Metalloberflächen ist Spiritus kein Problem, solange diese danach wieder komplett gesäubert werden.

Eine schonende Alternative ist Öl. Mit diesem lassen sich öllösliche Kleber sehr gut entfernen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Öl vor Korrosion schützt.

Einölen

Mit Öl können nicht nur Verschmutzungen entfernt werden. Von wesentlichem Vorteil ist der Schutz vor Korrosion. Ein eingeöltes Messer wird vor einer Oxidierung geschützt. Hierbei ist keine große Menge an Öl notwendig. Einige wenige Tropfen auf einem Tuch reichen bereits aus. Das Messer soll ja keine öligen Spuren auf dem zugeschnittenen Papier hinterlassen. Am besten wischt man die Klinge nach dem Einölen mit einem sauberen Tuch ab.

Sie sollten kein Speiseöl verwenden. Besser geeignet ist säurefreies Öl.
5.0 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
Preis*: ab 16,00 Euro inkl. MwSt & zzgl. Versandkosten
Bei Amazon kaufen*

Justage

Verschraubte Teile können sich mit der Zeit lockern. Mit einem Schraubenzieher oder einem Inbusschlüßel lassen sich diese wieder passend einstellen.

Befestigung der Klinge

Dies kann zum Beispiel bei der Befestigung der Hebelklinge der Fall sein.  Wenn Sie der Meinung sind, dass die Befestigung locker ist, dann sollten Sie diese nur sehr vorsichtig festziehen. Wenn die Schraube zu stark festgezogen ist, lässt sich die Klinge nicht mehr reibungslos herunterziehen.

Winkelanlage

Manchmal verschiebt sich die Winkelanlage der Papierschneidemaschine. Oder aber sie wird bereits leicht verschoben ausgeliefert. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Winkelanlage wieder justieren. Dann gelingt auch wieder ein gerader Schnitt.

Nachschleifen

Hebelschneidemaschine

Das Nachschleifen ist normalerweise nur bei Hebelschneidemaschinen notwendig. Bei diesen ist es wichtig, dass die Kante der Klinge gerade und sauber ist. Richtig scharf ist diese Klinge, denn der Schnitt entsteht durch das enge vorbeischieben der Klinge an der Kante des Tisches. Eine Schere funktioniert übrigens genauso.

Sollte die Klinge einer Hebelschneidemaschine nicht mehr sauber schneiden, dann sollte diese von einem Profi geschliffen werden. Das passende Werkzeug findet sich normalerweise nicht im Haushalt oder Büro. Generell muss aber nur sehr selten geschliffen werden.

Rollenschneidemaschine

Viele Rollenschneidemaschinen schleifen sich selber nach. Deswegen ist ein Nachschleifen hier nicht notwendig. Rollenschneider, die keine selbstschleifende Klinge besitzen, sollten Sie hingegen nicht selber nachschleifen. Dies gelingt kaum oder nur so unsauber, dass Sie mit dem Rollenschneider keinen Spaß mehr haben werden. Deswegen ist es hier sinnvoller eine neue Klinge zu kaufen* und die alte auszutauschen. Ersatzklingen sind normalerweise bei allen Herstellern im Angebot.

Schnittschneidemaschinen

Das gleiche gilt auch für Schnittschneidemaschinen. Diese besitzen einen Schneidedorn oder ein Messer wie ein Tapeziermesser. Für diese sind ebenfalls Ersatzklingen die einfachere Lösung.

Austausch und Reparatur

Wie bereits erwähnt muss bei manchem Papierschneidemaschinen das Messer ausgetauscht werden. Sollte sich die Klinge einer Schneidemaschinen verzogen haben, dann gibt man diese besser in die Reparatur.

Hier finden Sie weitere Tipps